Seemannsbraut

Besonders wenn es heiss ist, lassen sie einen nicht los, die Gedanken an ihre glatte Haut, ihre Feuchte, ihre Süsse; man träumt davon, mit der Zunge ihre prickelnde Zartheit zu teilen und an ihnen zu saugen. Sie schlagen alles, für das sich sonst zu Leben lohnt. Ob ein Primitivo, Morgensonne, Sommerregen, Ankern vor Gümüslük, Kaffee mit Lisbeth Salander, Dinner mit Nicole Kidman oder eine Nacht mit Penelope Cruz, nichts kann das Aroma einer reifen saftigen Limette aufwiegen; Sex nicht, erst recht keine Orgasmen. Ihr besonderer intensiver Duft ist der Beweis, dass der Himmel irgendwo zwischen den Choanae und dem Bulbus olfactorius liegt. Am besten schmeckt eine Halbe von ihnen gepresst in Mineralwasser mit Eis.

Advertisements

2 Antworten

  1. Chapeau! Ein Blogbeitrag; süß wie Vanülljezucker.

    Wenn Nachtdienste derartige Prosa statt Müdigkeit hervorrufen, plädiere ich für Dauerschichten. Ich wette, sämtliche Schwestern, Pfleger, Kollegen und Patienten hängen nicht nur zur Visite an deinen Lippen ;-)

    P.S. Welche Station inspiriert zu derartigen lit. Ergüssen?

    • Abteilung Katastrophen und Allzumenschliches – eine kleine aber gut geölte Notfallstation, auf der der Schiffsarzt mit schrägen Nähten Glieder, Herz und Seele zusammenflickt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: